Seit Juni 2013 im Subway

Subway Jazz Orchestra (an jedem 2. Mittwoch eines Monats)
Seit gut einem Jahr an jedem zweiten Mittwoch im Monat präsentiert das 17-köpfige Jazzorchester im Club Subway auf der Aachener Straße Eigenkompositionen und Arrangements anlässlich des jeweiligen Mottos.

Das Subway Jazz Orchester versteht sich als Plattform für KomponistInnen und ArrangeurInnen aller Couleur. Diese rekrutieren sich sowohl aus den eigenen Reihen als auch aus der nationalen Jazzszene und streben gemeinsam das Ziel an, dem Mainstream-Jazz durch aufregende und genreübergreifende Kompositionen ein neues Gesicht zu geben.

Es wird Musik komponiert, konzipiert und präsentiert die am Puls der Zeit ist und neue Zuhörer für den Klangkörper Big Band gewinnen soll.

Malte Dürrschnabel, Johannes Ludwig, Jens Böckamp, Stefan Karl Schmid, Heiko Bidmon - Saxophone
Matthias Schwengler, Christian Mehler, Volker Deglmann, Basti Stein, Lennart Schnitzler- Trompeten
Janning Trumann, Tobias Wember, Tim Hepburn, Jan Schreiner - Posaunen

Thomas Sauerbon (dr), David Helm (b), Phillip Brämswig (gt), Sebastian Scobel (p)

Fotografin: Nadine Targiel

Jazzensemble - Reihe (an jedem 4. Mittwoch)
Bestehende Bands mit Musikern des Subway Jazz Orchestra und aus dessen Dunstkreis treffen dabei in Doppelkonzerten auf Musiker anderer Generationen, Ensembles von außerhalb sowie programmatisch kontrastbildende Gruppen.

Diese monatliche Club-Reihe bietet ergänzend zu den weiterhin monatlich stattfindenden Konzerten des Subway Jazz Orchestra ein abwechslungsreiches Programm und wird der Nachfrage nach noch regelmäßigerem Live-Jazz in dieser traditionsreichen Location mit einmaliger Atmosphäre gerecht.