24. Juni 2015 - 20.30 Uhr - SUBWAY -  Aachener Str. 82-84  Eintritt 6/8 Euro

"Dirk Schaadt Organ Trio / Hornstrom"

Nach zwei erfolgreichen Jahren ‚Jazz-im-Subway‘ wird die aktuelle Spielzeit mit einem Doppelkonzert-Highlight abgeschlossen. Am kommenden Mittwoch darf man sich ab 20:30 Uhr im Kölner Traditionsclub Subway auf zwei erstklassige Bands der nationalen Jazzszene freuen. 
 

Dirk Schaadt wird mit seinem ‚Organ Trio‘ im ersten Set für Furore sorgen, dicht gefolgt von der Kölner Ausnahmeformation ‚Hornstrom‘ um die beiden Posaunisten Tobias Wember und Klaus Heidenreich. Ersterer wurde jüngst mit dem WDR Jazzpreis für Komposition ausgezeichnet und Heidenreich ist festes Mitglied der NDR Big Band in Hamburg. Beide Formationen sind selten in Köln zu hören und versprechen in Kombination einen ganz besonderen Hörgenuss .

Dirk Schaadt - orgel
Martin Feske - gitarre
Marcus Möller - drums

Klaus Heidenreich - posaune
Tobias Wember - posaune
Markus Braun - bass
Silvio Morger - drums

 

10. Juni 2015 - 20.30 Uhr Beginn,  20.00 Uhr Einlass  
Club SUBWAY -  Aachener Str. 82-84  Eintritt 7/9 Euro

"MixTape" - Kindheitserinnerungen als Therapie

Als Abschluss der Spielzeit 13/14 hat sich das Kollektiv des Subway Jazz Orchesters nochmal etwas besonderes einfallen lassen. Es wird Musik vertont die entscheidend zur musikalischen Prägung jedes Komponisten und Arrangeurs beigetragen hat. Wir sind aufgewachsen mit dem Kassettenrekorder (in Ausnahmen auch CD Spieler) in den 90ern oder 2000ern und haben so einige Bravo Hits und Casting Bands miterleben müssen. Natürlich ist das nicht spurlos vorübergegangen, das Konzert im Juni soll dies nun verarbeiten. Um einiges zu verraten, Spice Girls, Modern Talking oder Metallica sind mit dabei. 

 

27. Mai 2015 - 20.30 Uhr - SUBWAY -  Aachener Str. 82-84  Eintritt 6/8 Euro

"CD / LP - Release Double Feature - BOTTER / Schmids Huhn"

BOTTER

Julian Ritter - Sax
Dierk Peters - Vib
Stefan Schönegg - Bass
Dominik Mahnig - Dr

Schmids Huhn 

Stefan Schmid - Tenorsax
Leonard Huhn - Altsax
Stefan Schönegg - Bass
Fabian Arends - Dr

 

13. Mai 2015 - 20 Uhr Beginn,  19.30 Uhr Einlass  
Club SUBWAY -  Aachener Str. 82-84  Eintritt 7/9 Euro

Pre Recording Session "Collective Freedom"

"Collective Freedom" so der Aufhänger des Konzerts des Subway Jazz Orchestra im Mai bündelt unsere Lieblingskompositionen und Highlights der vergangenen zwei Jahre. Seit der Geburtsstunde des Orchesters vor gut im Juni 2013 sind viele Uraufführungen entstanden, es wurde experimentiert, Preise gewonnen, Rock und Popmusik für 13 Bläser arrangiert oder Gastsolisten und Dirigenten aus ganz Europa eingeladen. 

Die CD Produktion im Anschluss an das Konzert dokumentiert unsere Musik, "Collective Freedom", so der Titel der CD, erscheint im Oktober 2015 auf dem jungen Kölner Label "Float Music". 

 


15. April 2015 - 20.30 Uhr - SUBWAY -  Aachener Str. 82-84  Eintritt 7/9 Euro
ACHTUNG - Terminänderung - dritter Mittwoch im Monat

SJO feat Tobias Wember - State of Mind

Nachdem Tobias Wember den WDR Jazzpreis in der Kategorie "Komposition" gewann, war klar dass wir seine Suite "State of Mind", komponiert für das Subway Jazz Orchestra, nochmals aufführen müssen. Tobias ist seit der Geburtsstunde des Subway Jazz Orchestra fester Bestandteil des Orchesters und ist neben seiner musikalisch leitenden Rolle auch als Posaunist und Komponist zu erleben. 

Fotograf: Lutz Voigtländer

Fotograf: Lutz Voigtländer

Sein kompositorisches Handwerk lernte der 1981 geborene Tobias Wember an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Frank Reinshagen. Doch erst draußen in der Szene konnte Wember, der im Hauptfach Posaune studiert hatte, seine Vorstellung einer zeitgenössischen Jazzmusik realisieren – entweder in kleinen Besetzungen wie dem Posaunenquartett Hornstrom oder als Mitglied des Subway Jazz Orchestra. Sein Stück “State Of Mind” liefert einen Querschnitt durch seine noch junge Laufbahn alsJazzkomponist: Ausgehend von der klassischenBig-Band-Besetzung lässt er neben Tutti-Klängen viel Raum für die Solisten, die sich für ihre Improvisationskunst von seiner Genre übergreifenden Harmonik inspirieren lassen.
— WDR 3 Jazz

22. April 2015 - 20.30 Uhr - SUBWAY -  Aachener Str. 82-84  Eintritt 6/8 Euro
 

"Art of the Trio"
Das Konzert am 22. April im Subway könnte auch unter dem Motto "Art of the Trio" stehen. Zwei Trios in der selben Besetzung, von der Konzeption jedoch verschieden, treffen aufeinander.

Johan Hörlen Trio Der schwedische Saxophonist ist Ende April zu Gast im Subway. Mit seinem Trio lässt er Jazzstandards und auch Eigenkompositionen erklingen. Begleiten wird Ihn John Goldsby am Kontrabass und Fabian Arends am Schlagzeug. 

Just Another Foundry Eine Manufaktur, eine Gießerei. Fokussiert darauf sämtliche Impressionen durchs eigene Formwerk zu jagen und so einen Klang zu entwickeln, der durch die jeweiligen vermittelnden Elemente gleichermaßen beeinflusst ein innovatives Ergebnisse darstellt. Ein Ergebnis, dem trotz mikrotonaler Strukturen und vertrackter Grooves nichts im Wege steht: Die Schönheit in der Musik.

Jonas Engel - Saxophon
Florian Herzog - Kontrabass
Anthony Greminger - Schlagzeug