Novemberprojekt "Damals wie Heute" - drei besondere Gäste

12. November 2014 - 20.30 Uhr "DAMALS WIE HEUTE"
Club Subway, Aachener Straße 82-84 , Eintritt 7/12 Euro
Kartenvorbestellungen unter: janningtrumann@gmail.com

Im November können wir mit besonderer Unterstützung der Stadt Köln und der Sparkassenstiftung Köln Bonn ein besonderes Projekt in die Tat umsetzen. 

Am 12. November laden wir die Gastsolisten Henning Berg (Posaune), Roger Hanschel (Saxophon) und Sebastian Sternal (Klavier) zu uns ins Subway ein. Extra für diesen Anlassen arrangieren wir Ihre Musik für das Subway Jazz Orchestra. 

"DAMALS WIE HEUTE" - So das Motto- verbindet Musiker aus vier verschiedenen Generation aus Köln miteinander.

Sebastian Sternal

Geboren 1983, tätig als Professor für Jazz Klavier an der Musikhochschule Mainz. Er ist träger des Neuen Deutschen Jazzpreis 2014 und dem ECHO Jazz 2013. Sebastian Sternal ist Pianist in verschiedenen Ensembles und spielt im Duo mit den Saxophonisten Claudius Valk und Will Vinson (New York). Sein Projekt „Sternal Symphonic Society“ vereint herausragende junge Musiker aus Jazz und Klassik in einer 11-köpfigen „symphonischen Combo“.

Eigens für das Konzert -damals wie heute- wird er die Kompositionen der „Sternal Symphonic Society“ für das 17-köpfige Subway Jazz Orchester arrangieren. 

Henning Berg

Geboren 1954, war seit 1982 Posaunist der international renommierten WDR Big Band. Hier arbeitete er ständig mit führenden europäischen und amerikanischen Komponisten, Arrangeuren und Solisten in Konzerten und Schallplatten/CD-Produktionen. Seit 1996 ist Henning Berg Professor für Jazzposaune an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Roger Hanschel

Geboren 1964, ist maßgeblich an der Weiterentwicklung der umtriebigen Jazz Szene in Köln und Deutschland beteiligt. Er ist Gründungsmitglied verschiedener Formationen, unter anderem der Kölner Saxophon Mafia. Roger Hanschel war Gastsolist in internationalen Ensembles wie der NDR Big Band, dem Norwegian Wind Ensemble und dem Gotland Musiken (Schweden).